zur Grundschule

Information:

+++ Die für heute angekündigte Beratung zur Oberstufe fällt wegen des angekündigten Unwetters aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 23.1. in der Zeit von 16-19 Uhr. +++
+++ Beratungstag zu unserer Oberstufe am 23.1. von 16 – 19 Uhr im Haus A. Mehr Infos unter Aktuelles und Oberstufe.+++
+++ Anmeldung zur Oberstufe bis zum 20. Februar im Sekretariat +++
+++ Beratung zu Fragen bezogen auf die Oberstufe: Anfragen unter oberstufe@da-vinci-igs.de +++

Abschlussfahrt des 10. Jahrgangs nach Pesaro (IT)

    Die Abschlussfahrt des 10. Jahrgangs ging dieses Jahr nach Pesaro.    Bei traumhaftem Wetter haben wir jeden Tag viele Stunden am Strand und im Meer verbringen können.   Nach der Ankunft im Hotel erkundeten wir einen Markt, der direkt vor unserer Tür startete und über 3 km in das Stadtgebiet reichte.   Unser erster Ausflug führte uns nach Urbino, eine malerische Stadt, in der wir die örtliche Kunst und natürlich die Sonne genießen konnten.   Am zweiten Tag haben wir die Burg „San Leo“ erkundet.    Der dritte Ausflug führte uns nach Rimini, eine Touristenhochburg. Dort konnten wir unter anderem eine große Markthalle besuchen oder auch nach Herzenslust shoppen.   Am Tag der Abfahrt fiel uns allen das Aufstehen schwer, da der Wecker schon um kurz vor fünf Uhr klingelte. Der atemberaubende Sonnenaufgang hat uns aber für die wenigen Stunden Schlaf absolut entschädigt.   Auf der Rückfahrt haben wir Venedig besucht. Leider hat es die ganze Zeit geregnet und wir sind bis auf die Knochen nass geworden.   Vor unserer Abfahrt aus Venedig ließ der Regen dann aber doch noch nach und die romantischste Stadt der Welt zeigte sich von ihrer schönsten Seite....
mehr

Praktikumspräsentation

Viele Eltern, Firmenvertreter und auch die Schüler und Kollegen des 8. Jahrgangs fanden sich am Nachmittag des 24.02.2016 in der Aula der Leonardo da Vinci Gesamtschule ein, um sich die Praktikumspräsentationen des 9. Jahrgangs anzuschauen, die während zweier Projekttage entstanden sind. An vielen Ständen wurden Einblicke in die Berufswelt gegeben und vielfältige Eindrücke aus den 3 Wochen des Betriebspraktikums dargestellt. 10 verschiedene Berufsfelder wurden vorgestellt. Für jeden, der wollte, war etwas Interessantes dabei: von der Bankkauffrau bis zum Lackierer, von der Erzieherin bis zum Immobilienkaufmann, von der Pharmazeutisch Technischen Assistentin bis zur Fachkraft für Lagerlogistik reichte das Spektrum. Die Schüler des 8. Jahrgangs konnten sich bei den Älteren über die interessantesten und attraktivsten Praktikumsangebote direkt...
mehr

Erste zarte Bande geknüpft

Unser Projekt The Refugee Crisis mit der Kendrick School in Reading/England Bereits zu Beginn des 9. Schuljahres erfuhren wir, dass unser Englisch-Kurs und ein Deutsch-Kurs der Kendrick School in Reading in ein gemeinsames Projekt starten würden. Anfang Oktober war es endlich soweit und wir erhielten die ersten Briefe aus England. Die Aufregung war groß und einige konnten beim Lesen ihrer Briefe bereits erkennen, dass sich hier tatsächlich Freundschaften entwickeln könnten. Doch unsere Zusammenarbeit soll über einen reinen Briefaustausch hinausgehen, da wir die Chance nutzen möchten, um Denkweisen und Einstellungen zu aktuellen Themen in unseren Ländern zu diskutieren. Daher läuft unser Projekt unter der Überschrift The Refugee Crisis (Die Flüchtlingskrise), eine Thematik, welche uns und auch den Schülerinnen der Kendrick School nahezu täglich begegnet. Die Schülerinnen aus England haben sich dazu entschlossen, sich auf die Spuren der Flucht eines Mädchens aus Syrien zu begeben, wobei sie, basierend auf intensiven Recherchen, eine fiktive Geschichte entwickelt haben. Da sich die Flüchtlingskrise in Deutschland ganz anders gestaltet, haben wir die Chance genutzt, über theoretische Überlegungen hinauszugehen und ein Interview mit Maisam, einem Jungen aus Afghanistan, zu führen. Glücklicherweise hat er dem Interview zugestimmt und so hatten wir die seltene Möglichkeit, uns wirklich intensiv und realistisch mit dem Flüchtlingsdrama auseinanderzusetzen, worüber wir sehr dankbar sind. In den nächsten Wochen werden wir uns weiterhin über die Flüchtlingskrise austauschen und sind darüber hinaus sehr froh, auch die persönlichen Kontakte noch stärker zu festigen....
mehr

1. Badmintonturnier an der Leonardo-da-Vinci-IGS

Im Rahmen des WpKs „Sport & Gesundheit“ lernten die Teilnehmer des Jahrgangs 10 die Grundlagen im Badmintonsport. Durch die große Motivation und Lernbereitschaft konnte am Ende ein Badmintonturnier über zwei Turniertage mit 16 Schülern veranstaltet werden. Am ersten Turniertag wurden zunächst die Startplätze zugelost. Dann wurde in vier Gruppen mit jeweils vier Schülern gespielt. Dabei konnten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten einer Gruppe am zweiten Turniertag die vorderen Plätze im KO-System ausspielen und die Dritt- und Viertplatzierten die hinteren Plätze. Schon in der Gruppenphase gab es eng umkämpfte Spiele mit super Ballwechseln. Viele Spiele gingen über drei Sätze. Dabei setzten sich dann doch die Favoriten durch. Am zweiten Turniertag kam es dann erneut zu hart umkämpften Spielen, da niemand so einfach aus der KO-Runde ausscheiden wollte. Bei den beiden Halbfinalen mit N. Kloth gegen J. Schmidt sowie A. Voigt gegen K. Hotze gingen die Schüler an ihre Leistungsgrenze. Im Finale kam es dann zum großen Showdown mit N. Kloth gegen A. Voigt. Die Ballwechsel verlangten einiges von den Spielern ab. Es war nicht abzusehen, wer letztendlich das Turnier gewinnen wird. Es ging punktemäßig hin und her. Kleine Fehler konnten spielentscheidend sein. Das Finale gewann knapp aber verdient N. Kloth. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde. Die Drittbesten wurden zusätzlich mit Medaillen ausgezeichnet. Für den Sieger gab es oberndrauf noch einen Siegerpokal. Die große Einsatz- und Leistungsbereitschaft zeigte, dass es allen riesig Spaß gemacht hat, am Turnier teilzunehmen. Eine Wiederholung mit anderen Jahrgängen ist nicht...
mehr

Ich war noch niemals in New York

  New York Ich bin noch nie dort gewesen, hab leider nur viel darüber gelesen, klingt eigentlich voll gut, mir fehlt jedoch der Mut, mich dorthin zu begeben, immerhin geht’s um mein Leben. Flugzeug fliegenn & Schiffe versenken, das macht doch kein‘ Spaß, dann kann ich mir das Ganze auch schenken. Hätte die Statue gerne live besichtigt, ohne dass mich meine Angst beschwichtigt, denn ich hätt‘ gern Bilder, wenn ich meinen Kindern meine Story schilder. Ich hab gehört, da gibt’s ’n riesiges Klavier, dass find ich toll, das wünsch ich mir.  ...
mehr

Jugend debattiert

  Jugend debattiert ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, der auch an unserer Schule eine große Rolle spielt. Der Wettbewerb war schon 11 mal an unserer Schule. Dieses Jahr haben Schüler aus dem 9. und 10. Jahrgang daran teilgenommen. Zuschauer der 7. + 8. + 9. + 10. Klasse und ein paar Lehrer waren da. Die Kandidaten des 9. Jahrgangs waren Nele Plikat (Contra), Pauline Fricke (Contra), Laura-Sophie Sabedotti (Pro) und Tim Soppa (Pro). Das Thema der Debatte „Soll die Pille danach ohne Rezept erhältlich sein?“. Contra war der Meinung, dass Jugendliche leichtsinnig mit dieser Freiheit umgehen würden und das die Verhütung (z.B. mit einem Kondom) vernachlässig wird. Pro war der Meinung, dass dadurch Frauen in ihrem eigenden Willen eingeschränkt sind und dass man die Pille für danach ab einem gewissen Alter (z.B. 16 Jahre) erhalten könne. Beide Seiten hatten viele starke Argumente. Dennoch sind Pro und Contra am Ende bei ihrer Meinung geblieben. Die Jury brauchte über 20 Minuten, um zwei Sieger festzulegen. Gewonnen haben Nele Plikat und Tim Soppa. Die Kandidaten der 10. Jahrgangs waren Daniel Schell (Contra), Finn Siebeneich (Contra), Luana de Angelis (Pro) und Gianluca Mannone (Pro). Das Thema des Wettbewerbs „Soll die Facharbeit im Jahrgang 10 ein fester Bestandteil der Leistungsbeurteilung an der LDV sein“ Pro war der Meinung, dass es eine gute Möglichkeit ist, um schlechte Noten auszugleichen und dass man durch Facharbeiten lernt, selbstständig zu arbeiten. Wohingegen Contra der Meinung war, dass es ein zu hoher Druck für die Schüler wäre und man leicht betrügen könne. Beide Seiten sind bei ihrer Meinung geblieben und wirkten nach außen sehr selbstsicher. Die Jury brauchte diesmal nicht so lange überlegen. Bald standen die Sieger fest. Gianluca Mannone und Finn Siebeneich haben gewonnen. Die Sieger nahmen dann am 05.02.2015 erfolgreich am Regionalwettbewerb Wolfsburg teil. (Verfasserin: Natalie Haberecht Klasse 9.5)   Regionalwettbewerb “Jugend debattiert” am 05.02.2015 Die Gewinner haben am Regionalwettbewerb im Schloss Fallersleben teilgenommen. Teilnehmende Schulen waren das Ratsgymnasuim, Gymnasium Fallersleben, Giordano- Bruno Gesamtschule und die Leonardo da Vinci Gesamtschule. Aus unserer Schule nahmen Nele Plikat, Tim Soppa und Luana Di Angelis teil. Es wurden gelungene Debatten geführt und die Finalisten standen gegen Mittag fest, Jolien Beyer (Fall), Michael Horstmann (Rats), Philina Meyer (Fall) und Lea Hübener (Rats). Im Finale am Nachmittag setzten sich Jolien und Michael durch und werden den Landeswettbewerb...
mehr