zur Grundschule

Information:

+++ ACHTUNG! Sie erreichen uns ab sofort unter neuen E-Mail-Adressen: nachname@ldv-wob.de, sekretariat@ldv-wob.de oder info@ldv-wob.de +++

Praktikumsausstellung im 9. Jahrgang

  Die Präsentation war der Abschluss des Praktikums. Alle Schüler aus dem 9.Jahrgang, die einen ähnlichen Beruf ausgeübt haben, haben sich zusammen gefunden und ihre Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht. Mit der Mappe als Basis wurden einzelne Präsentationen ausgearbeitet, um die Tätigkeiten und Ereignisse den anderen zu präsentieren. Dafür hatte jeder Bereich (Soziales, Medizin, Büro, Dienstleistungen, Polizei, Handwerk usw.) einen Raum zur Verfügung bekommen. Doch nicht nur untereinander haben wir uns Bericht erstattet, auch der 8.Jahrgang konnte in unsere Berufs-Kategorien reinschnuppern und auf viele Fragen Antworten finden. Am Nachmittag besuchten uns Eltern und Mitarbeiter aus den einzelnen Betrieben, um unsere Arbeit anzuschauen. Mir persönlich hat die Praktikumszeit sehr viel Spaß gemacht, da man viel lernen konnte und man ein Gefühl für das spätere Berufsleben bekommen hat. Aber auch ob der ausgewählte Beruf zutrifft, oder man lieber in eine andere Richtung gehen sollte. Genauso fand ich die Präsentationen zum Abschluss schön, da jeder die Möglichkeit hatte sich viele verschiedene Berufe anzuschauen und so andere Perspektiven der Berufswelt kennen zu lernen. (Nele Plikat Klasse...
mehr

Projekt Insektenhotel

  In Städten gibt es kaum bzw. immer weniger werdenden natürlichen Lebensraum für diese kleinen aber feinen Lebewesen. So kam uns die Idee, im Wahlpflichtkurs NW von Frau Heidemann unseren eigenen kleinen Beitrag zu leisten. Das Ziel unseres Projektes war es, Insekten (Hummeln, Florfliegen, Wespen, Wildbienen, Schmetterlingen oder anderen Insekten) ein Nist- und Winterquartier zu bieten, damit diese den Winter überleben und immer einen Unterschlupf haben. Nun – wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und wir können drei fertige Insektenhotels unser Eigen nennen, die darauf warten, ihren Platz auf dem Schulgelände zu finden. Beim Bauen der Insektenhotels haben wir darauf geachtet, dass alle Materialien (Holzlasur, Kleber) ökologisch gut verträglich und frei von Chemikalien und Lösungsmitteln sind, um den kleinen Bewohnern den Einzug zu erleichtern. Nach dem Lackieren des Grundgerüsts wurden die einzelnen „Zimmer“ des Insektenhotels von uns in mühsamer Kleinarbeit mit verschiedenen in der Natur vorkommenden Materialien wie Tannenzapfen, Schilf oder Kastanien gefüllt und gestaltet. Das Endergebnis lässt sich durchaus sehen. Für alle Schüler, Lehrer, Eltern und Besucher haben wir zusätzlich ein Infoplakat erstellt, was offen gebliebene Fragen sicherlich beantwortet. Über Besuch von Eltern und Schülern, um das Insektenhotel sowie den sich immer weiter entwickelnden Schulgarten zu bewundern, freuen wir uns! Die WPK-NW-Schüler des 9. Jahrganges, Schuljahr...
mehr

Ich war noch niemals in New York

  New York Ich bin noch nie dort gewesen, hab leider nur viel darüber gelesen, klingt eigentlich voll gut, mir fehlt jedoch der Mut, mich dorthin zu begeben, immerhin geht’s um mein Leben. Flugzeug fliegenn & Schiffe versenken, das macht doch kein‘ Spaß, dann kann ich mir das Ganze auch schenken. Hätte die Statue gerne live besichtigt, ohne dass mich meine Angst beschwichtigt, denn ich hätt‘ gern Bilder, wenn ich meinen Kindern meine Story schilder. Ich hab gehört, da gibt’s ’n riesiges Klavier, dass find ich toll, das wünsch ich mir.  ...
mehr

Stühle als Designprodukte

  Designprodukte der Klassen 9.3 und 9.5 zum Thema...
mehr

Berufsbilder in Theorie und Praxis

Während sich einige Schüler und Schülerinnen am Zukunftstag über Berufsbilder informierten, übten die anderen des 7. Jahrgangs einen Beruf praktisch aus und brachten neue Farbe und Frische in ihre Klassenräume. Circa 60 Schülerinnen und Schüler verbrachten den Vormittag des 23. Aprils mit ihren Tutoren, um die Klassenzimmer wieder auf Vordermann zu bringen. Hand in Hand räumten die Kinder zunächst die Möbel heraus und legten die Fußböden sorgfältig mit Folie aus. Bevor es dann zum Streichen ging, wurden Fußbodenleisten, Türen, Fenster und Tafeln abgeklebt bzw. abgehängt. Alle freuten sich über das neue Erscheinungsbild ihrer Klassenräume. Annette Gerono, Tutorin...
mehr

Das FranceMobil

Das FranceMobile mit Laura C. hat sehr viel Spaß bereitet und uns neue französische Wörter gelehrt. Wir haben spielerisch Französisch besser kennengelernt und durften Laura C. persönliche Fragen stellen, dadurch haben wir mehr über Frankreich erfahren. Elisa R.    ...
mehr