zur Grundschule

Information:

+++ ACHTUNG! Sie erreichen uns ab sofort unter neuen E-Mail-Adressen: nachname@ldv-wob.de, sekretariat@ldv-wob.de oder info@ldv-wob.de +++

Praktikumsausstellung im 9. Jahrgang

  Die Präsentation war der Abschluss des Praktikums. Alle Schüler aus dem 9.Jahrgang, die einen ähnlichen Beruf ausgeübt haben, haben sich zusammen gefunden und ihre Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht. Mit der Mappe als Basis wurden einzelne Präsentationen ausgearbeitet, um die Tätigkeiten und Ereignisse den anderen zu präsentieren. Dafür hatte jeder Bereich (Soziales, Medizin, Büro, Dienstleistungen, Polizei, Handwerk usw.) einen Raum zur Verfügung bekommen. Doch nicht nur untereinander haben wir uns Bericht erstattet, auch der 8.Jahrgang konnte in unsere Berufs-Kategorien reinschnuppern und auf viele Fragen Antworten finden. Am Nachmittag besuchten uns Eltern und Mitarbeiter aus den einzelnen Betrieben, um unsere Arbeit anzuschauen. Mir persönlich hat die Praktikumszeit sehr viel Spaß gemacht, da man viel lernen konnte und man ein Gefühl für das spätere Berufsleben bekommen hat. Aber auch ob der ausgewählte Beruf zutrifft, oder man lieber in eine andere Richtung gehen sollte. Genauso fand ich die Präsentationen zum Abschluss schön, da jeder die Möglichkeit hatte sich viele verschiedene Berufe anzuschauen und so andere Perspektiven der Berufswelt kennen zu lernen. (Nele Plikat Klasse...
mehr

Projekt Insektenhotel

  In Städten gibt es kaum bzw. immer weniger werdenden natürlichen Lebensraum für diese kleinen aber feinen Lebewesen. So kam uns die Idee, im Wahlpflichtkurs NW von Frau Heidemann unseren eigenen kleinen Beitrag zu leisten. Das Ziel unseres Projektes war es, Insekten (Hummeln, Florfliegen, Wespen, Wildbienen, Schmetterlingen oder anderen Insekten) ein Nist- und Winterquartier zu bieten, damit diese den Winter überleben und immer einen Unterschlupf haben. Nun – wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und wir können drei fertige Insektenhotels unser Eigen nennen, die darauf warten, ihren Platz auf dem Schulgelände zu finden. Beim Bauen der Insektenhotels haben wir darauf geachtet, dass alle Materialien (Holzlasur, Kleber) ökologisch gut verträglich und frei von Chemikalien und Lösungsmitteln sind, um den kleinen Bewohnern den Einzug zu erleichtern. Nach dem Lackieren des Grundgerüsts wurden die einzelnen „Zimmer“ des Insektenhotels von uns in mühsamer Kleinarbeit mit verschiedenen in der Natur vorkommenden Materialien wie Tannenzapfen, Schilf oder Kastanien gefüllt und gestaltet. Das Endergebnis lässt sich durchaus sehen. Für alle Schüler, Lehrer, Eltern und Besucher haben wir zusätzlich ein Infoplakat erstellt, was offen gebliebene Fragen sicherlich beantwortet. Über Besuch von Eltern und Schülern, um das Insektenhotel sowie den sich immer weiter entwickelnden Schulgarten zu bewundern, freuen wir uns! Die WPK-NW-Schüler des 9. Jahrganges, Schuljahr...
mehr

Stühle als Designprodukte

  Designprodukte der Klassen 9.3 und 9.5 zum Thema...
mehr

Das FranceMobil

Das FranceMobile mit Laura C. hat sehr viel Spaß bereitet und uns neue französische Wörter gelehrt. Wir haben spielerisch Französisch besser kennengelernt und durften Laura C. persönliche Fragen stellen, dadurch haben wir mehr über Frankreich erfahren. Elisa R.    ...
mehr

Jugend debattiert

  Jugend debattiert ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, der auch an unserer Schule eine große Rolle spielt. Der Wettbewerb war schon 11 mal an unserer Schule. Dieses Jahr haben Schüler aus dem 9. und 10. Jahrgang daran teilgenommen. Zuschauer der 7. + 8. + 9. + 10. Klasse und ein paar Lehrer waren da. Die Kandidaten des 9. Jahrgangs waren Nele Plikat (Contra), Pauline Fricke (Contra), Laura-Sophie Sabedotti (Pro) und Tim Soppa (Pro). Das Thema der Debatte „Soll die Pille danach ohne Rezept erhältlich sein?“. Contra war der Meinung, dass Jugendliche leichtsinnig mit dieser Freiheit umgehen würden und das die Verhütung (z.B. mit einem Kondom) vernachlässig wird. Pro war der Meinung, dass dadurch Frauen in ihrem eigenden Willen eingeschränkt sind und dass man die Pille für danach ab einem gewissen Alter (z.B. 16 Jahre) erhalten könne. Beide Seiten hatten viele starke Argumente. Dennoch sind Pro und Contra am Ende bei ihrer Meinung geblieben. Die Jury brauchte über 20 Minuten, um zwei Sieger festzulegen. Gewonnen haben Nele Plikat und Tim Soppa. Die Kandidaten der 10. Jahrgangs waren Daniel Schell (Contra), Finn Siebeneich (Contra), Luana de Angelis (Pro) und Gianluca Mannone (Pro). Das Thema des Wettbewerbs „Soll die Facharbeit im Jahrgang 10 ein fester Bestandteil der Leistungsbeurteilung an der LDV sein“ Pro war der Meinung, dass es eine gute Möglichkeit ist, um schlechte Noten auszugleichen und dass man durch Facharbeiten lernt, selbstständig zu arbeiten. Wohingegen Contra der Meinung war, dass es ein zu hoher Druck für die Schüler wäre und man leicht betrügen könne. Beide Seiten sind bei ihrer Meinung geblieben und wirkten nach außen sehr selbstsicher. Die Jury brauchte diesmal nicht so lange überlegen. Bald standen die Sieger fest. Gianluca Mannone und Finn Siebeneich haben gewonnen. Die Sieger nahmen dann am 05.02.2015 erfolgreich am Regionalwettbewerb Wolfsburg teil. (Verfasserin: Natalie Haberecht Klasse 9.5)   Regionalwettbewerb “Jugend debattiert” am 05.02.2015 Die Gewinner haben am Regionalwettbewerb im Schloss Fallersleben teilgenommen. Teilnehmende Schulen waren das Ratsgymnasuim, Gymnasium Fallersleben, Giordano- Bruno Gesamtschule und die Leonardo da Vinci Gesamtschule. Aus unserer Schule nahmen Nele Plikat, Tim Soppa und Luana Di Angelis teil. Es wurden gelungene Debatten geführt und die Finalisten standen gegen Mittag fest, Jolien Beyer (Fall), Michael Horstmann (Rats), Philina Meyer (Fall) und Lea Hübener (Rats). Im Finale am Nachmittag setzten sich Jolien und Michael durch und werden den Landeswettbewerb...
mehr

Kursfahrt nach Italien –  Viaggio di corso in italia

  Kursfahrt nach Italien (9-13. März 2014) Nach einer langen Briefpartnerschaft haben wir die Schüler der Scuola Media Chiarle in Peschiera del Garda endlich persönlich getroffen! Wir waren gemeinsam in der Schule, haben italienisch gesprochen, wir sind nach Verona und Venedig gefahren, die Villa Romana in Desenzano besucht… und noch Fußball gespielt! Positives? Alles… Negatives? Wieder zurück nach Wolfsburg kommen… 🙁 Dopo un lungo scambio di lettere, abbiamo incontrato finalmente e personalmente gli alunni della scuola media Chiarle a Peschiera del Garda! Siamo stati: insieme nella scuola, abbiamo parlato italiano, siamo stati a Verona e Venezia, abbiamo visitato la Villa Romana a Desenzano… e abbiamo anche giocato a calcio. Positivo? Tutto…. Negativo? Tornare di nuovo a Wolfsburg…...
mehr