zur Grundschule

Information:

+++ Beratung zu Fragen bezogen auf die Oberstufe: Anfragen unter oberstufe@da-vinci-igs.de +++

Italienischer Generalkonsul unterstützt Leonardo-Schule

Der italienische Generalkonsul Giorgio Taborri, der bereits im Dezember 2017 der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule einen Besuch abstattete, um sich ein Bild von der besonderen pädagogischen Arbeit vor Ort zu machen, bestätigte nun auf der Versammlung seine Unterstützung für diese Schule, die nicht nur den in Wolfsburg lebenden Kindern mit italienischen Wurzeln in den Sprachenprofilklassen ermöglicht, die italienische Sprache als Bildungssprache auf hohem Niveau zu vertiefen, sondern gleichzeitig durch die vielfältigen Angebote der Schule auch fit für die digitale Welt zu werden....
mehr

Baumpflanzaktion des 6. Jahrganges

...
mehr

Unsere Spende für die Abruzzen

Im August 2016 brach in Mittelitalien ein schweres Erdbeben aus. Danach bebte die Erde immer wieder, zuletzt im Januar 2017. Tausende Menschen in den mittelitalienischen Abruzzen, Marche, Umbrien und Latium verloren ihre Unterkünfte. Das Presseecho war damals groß und in Wolfsburg begann sich rasch ein Solidaritätskommittee aus vielen italienischen Vereinen zu bilden, das Spenden zu sammeln begann.     Durch den Spendenaufruf angeregt, organisierte die Fachgruppe Sport zusammen mit der Fachgruppe Italienisch an der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule Wolfsburg einen Spendenlauf, bei dem Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-10 die stolze Summe von rund 7.700.-€ erlaufen haben. Gerade als Europaschule war diese Aktion eine Herzensangelegenheit, um konkret Solidarität für die Opfer auszudrücken, denen es in ihren zerstörten Städten bis heute noch immer nicht gut geht. Alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis Klasse 10 liefen am 14.06.2017 um den Teich beim Hansaplatz und sammelten fleißig Kilometer, die sie bei ihren Sponsoren dann gegen Spendengelder eintauschten. So kamen 7.694,28 € zusammen.     Dieses Geld wird in der Gemeinde Arquata del Tronto einer Schule von Klasse 1-9 (scuola media) helfen, ihre Bibliothek wieder einzurichten, die gerade wieder aufgebaut wird. Stolz überreichen Schülerinnen und Schüler sowie Gesamtschuldirektorin Astrid Grawunder-Dageförde den Scheck an Rocco Artale. Insgesamt kann das Solidaritätskommitee unter der Leitung von Rocco Artale, Albino Lemme und Franco Miranda 12.000€ nach Arquata del Tronto mitnehmen, wenn sie in den kommenden Wochen persönlich die Gelder übergeben werden. Und sie werden Briefe der bilingualen Klassen von Klasse 1-10 im Gepäck haben, die zeigen, wie lebendig die europäische Idee wirklich...
mehr

Wolfsburger Stadtschülerrat

Wolfsburger Nachrichten vom 01.03.2018 Der Schulsprecher der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule Maurice Hecker engagiert sich auch über die Schule hinaus für die Belange der Schülerschaft in der Stadt. Wir freuen uns, dass sich neben Maurice Hecker mit Laura Sophie Sabedotti eine weitere ehemalige Schülerin der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule für die Verbesserung der Situation der Schülerinnen und Schüler in den Wolfsburger Schulen einsetzt....
mehr

Akku Racer – Das Rennen geht weiter…

  Auch in diesem Jahr ist wieder ein Team der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule bei dem Projekt „Akku-Racer“ aktiv. Die Schülerinnen und Schüler unter Leitung ihres Lehrers Sascha Böddinghaus arbeiten daran, das gute Ergebnis vom letzten Jahr noch zu verbessern. Im vergangenen Jahr war es dem Team gelungen, mit dem Design die Jury zu überzeugen und den Extrapreis für den schönsten Akkuracer zu erhalten. In diesem Jahr – so das Ziel der Autobauer – soll auch die Leistung stimmen und der Kettcar möglichst schnell oder wenigstens ausdauernd fahren. Die ganze Schulgemeinschaft freut sich auf das Rennen am 2. Juni und wird die Crew anfeuern!...
mehr

Projekt „Sauberer Wald“ – Unsere Müllsammelaktion

Als uns die Anfrage des Stadtforstes erreichte, ob unsere Schule Interesse hätte, in einem gemeinsamen Waldeinsatz das naheliegende Waldstück in einer großen Sammelaktion von Müll zu befreien, mussten wir gar nicht lange überlegen. Na klar, auf jeden Fall machen wir das! Auch war sofort klar, dass für diese Aufgabe natürlich unser Profil Naturwissenschaften sowie eine Klasse des 6. Jahrganges dafür wie geschaffen waren – schließlich ist die Auseinandersetzung mit Müll gerade auch im Unterricht Thema. Also, Handschuhe und Zangen geschnappt und los ging es! Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler war groß, denn jeder wollte den vollsten Müllsack präsentieren. Das Ergebnis der Aktion kann sich sehen lassen! Spaziert man nun auf den Gehwegen kann man die beginnende Blattentwicklung und Blüte bewundern statt sich über den Schmutz zu ärgern. Etliche Müllsäcke mit den verschiedensten Arten von Müll wurden am Ende zusammengetragen. Doch besonders dann fällt auf, wie gedankenlos und achtlos sich leider viele Spaziergänger im Wald und in der Natur bewegen. Plastikfolien, Einkaufstüten, Saftpackungen, Chipstüten und sogar Autoreifen – all das und noch viel mehr wurde von uns aus dem kleinen Waldstück gesammelt. Mit solchen Aktionen möchten wir auch bei unseren Schülerinnen und Schülern eine Sensibilisierung für diese Thematik erreichen und die Werte zum Schutz unserer Umwelt...
mehr