zur Grundschule

Information:

+++ Die Anmeldetermine für den neuen 5. Jahrgang sind vom 11.-15. Mai. Mehr Infos auf der Startseite unter „Anmeldeinfos“ oder im Menü unter „Anmeldung“ oder „Infos für Eltern – Anmeldeformulare“+++
+++ Alle Info-Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Bei Nachfragen zu Anmeldungen, WPK-Wahl etc. erreichen Sie uns jederzeit per Mail über nachname@ldv-wob.de +++
+++ ACHTUNG! Sie erreichen uns ab sofort unter neuen E-Mail-Adressen: nachname@ldv-wob.de, sekretariat@ldv-wob.de oder info@ldv-wob.de +++

Informationen zum Schulstart, Stand 18.05.

An die Eltern und Erziehungsberechtigten
der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule

 

                                                                        Wolfsburg, den 18. Mai 2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir haben am Donnerstag ein neues Schreiben vom Kultusminster erhalten, in dem nun der Fahrplan für die Rückkehr Ihrer Kinder in die Schule festgelegt wurde:
Wir erwarten in dieser Woche wie geplant den Jahrgang 9 zurück im Präsenzunterricht und in der Woche vom 25.5. folgt der Jahrgang 11. Am 3.6. nach Pfingsten werden die Jahrgänge 7 und 8 zurück in den Präsenzunterricht kommen und am 15.6. sollen die Jahrgänge 5 und 6 folgen.

Die Organisation des Präsenzunterrichts läuft auf Hochtouren und wir werden Sie rechtzeitig informieren, wann Ihre Kinder denn nun tatsächlich in der Schule erwartet werden und wann sie zusätzlich weiter im „Lernen zu Hause“ betreut werden.  Da wir in dieser Situation neben der Einhaltung der Hygienebedingungen zusätzlich nicht auf alle Lehrkräfte zugreifen können für den Präsenzunterricht und auch viele der Abordnungen nun nur an ihren Stammschulen im Einsatz sein werden, wird die Zahl der Stunden, die wir ermöglichen können,  voraussichtlich maximal bei 4 Stunden pro Tag liegen. Entschieden haben wir uns für das Modell, dass die Schüler*innen jeden 2. Tag zur Schule kommen und nicht den Wechsel von 1 Woche Schule und 1 Woche „Lernen zu Hause“ haben. Dies sind die Rahmenbedingungen, mit denen wir im Moment uns in der Planung befinden.  Abweichend davon kommt nur im Jahrgang 12, der im Kurssystem funktioniert, eine Teilgruppe in der einen Woche in die Schule und bleibt dann eine ganze Woche im „Lernen zu Hause“ während die andere Teilgruppe die Schule besucht.

Deutlich ist auch, dass voraussichtlich die Mischung aus Präsenzunterricht und „Lernen zu Hause“ uns noch lange begleiten wird. Um  dies auch medial zu unterstützen haben nun alle Schüler*innen Zugriff auf die Lernmanagementplattform „Itslearning“, über die sowohl der Kontakt zur Schule als auch das Lernen organisiert wird. Zusätzlich hat die Stadt Wolfsburg das Videokonferenzprogramm Big Blue Button zur Verfügung gestellt, was in einem weiteren Schritt zunehmend genutzt werden wird. Leider gibt es nach Rückmeldung unserer Lehrkräfte viele Kinder, die nicht angemessen digital ausgestattet sind für ein „Lernen zu Hause“. Wir haben Geräte beantragt und hoffen, dass diese in absehbarer Zeit zur Verfügung stehen werden.

Die 150 Euro, die laut Pressemitteilungen vom Bund als Zuschuss an Eltern zur Finanzierung eines digitalen Endgerätes gezahlt werden, werden an die Schulträger gehen und daher ist es sinnvoll, dass Sie sich – wenn Sie für Ihre Kinder Unterstützung brauchen – sich an uns wenden. Wir werden dann prüfen, ob wir helfen können.

Es ist geplant, dass  Wollino Lunchboxes für Schüler zusammenstellen will.  Für 20 Euro kann dann eine Wochenration gekauft werden. Diese Lunchbox ist für diejenigen, die Sozialleistungen beziehen, kostenlos.  Die Anmeldeunterlagen können Sie hier (Anmeldung Verpflegung Lunchboxen) sowie auf den Seiten der Stadt Wolfsburg herunterladen.

Nach dem letzten Schreiben des Kultusministeriums ist für den Jahrgang 10 die mündliche Prüfung nun zu einer freiwilligen Leistung geworden. Dies ist eine gute Nachricht, denn es war ja schon vorab verfügt worden,  dass die Schüler*innen die Vorbereitung darauf hätten allein machen müssen, da der Jahrgang 10 bereits am 5.6. die Schule verlässt.

Zum Schluss eine Bitte: Bitte besprechen Sie  eindringlich mit Ihren Kindern die Regeln bezüglich der Handhygiene, der Niesetiquette und des Abstands und trainieren Sie dies. Nur so kann gelingen, dass bei immer größer werdenden Schülerzahlen auf dem Gelände die Infektionsgefahr gering gehalten wird.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und freue mich darauf, dass wieder mehr Leben auf dem Schulgelände sein wird! Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich gerne an mich.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 

Astrid Grawunder-Dageförde