zur Grundschule

Information:

+++ Beratung zu Fragen bezogen auf die Oberstufe: Anfragen unter oberstufe@da-vinci-igs.de +++

Unsere Spende für die Abruzzen

Im August 2016 brach in Mittelitalien ein schweres Erdbeben aus. Danach bebte die Erde immer wieder, zuletzt im Januar 2017. Tausende Menschen in den mittelitalienischen Abruzzen, Marche, Umbrien und Latium verloren ihre Unterkünfte. Das Presseecho war damals groß und in Wolfsburg begann sich rasch ein Solidaritätskommittee aus vielen italienischen Vereinen zu bilden, das Spenden zu sammeln begann.

 

 

Durch den Spendenaufruf angeregt, organisierte die Fachgruppe Sport zusammen mit der Fachgruppe Italienisch an der Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule Wolfsburg einen Spendenlauf, bei dem Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-10 die stolze Summe von rund 7.700.-€ erlaufen haben.

Gerade als Europaschule war diese Aktion eine Herzensangelegenheit, um konkret Solidarität für die Opfer auszudrücken, denen es in ihren zerstörten Städten bis heute noch immer nicht gut geht. Alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis Klasse 10 liefen am 14.06.2017 um den Teich beim Hansaplatz und sammelten fleißig Kilometer, die sie bei ihren Sponsoren dann gegen Spendengelder eintauschten. So kamen 7.694,28 € zusammen.

 

 

Dieses Geld wird in der Gemeinde Arquata del Tronto einer Schule von Klasse 1-9 (scuola media) helfen, ihre Bibliothek wieder einzurichten, die gerade wieder aufgebaut wird. Stolz überreichen Schülerinnen und Schüler sowie Gesamtschuldirektorin Astrid Grawunder-Dageförde den Scheck an Rocco Artale. Insgesamt kann das Solidaritätskommitee unter der Leitung von Rocco Artale, Albino Lemme und Franco Miranda 12.000€ nach Arquata del Tronto mitnehmen, wenn sie in den kommenden Wochen persönlich die Gelder übergeben werden. Und sie werden Briefe der bilingualen Klassen von Klasse 1-10 im Gepäck haben, die zeigen, wie lebendig die europäische Idee wirklich ist.